Pestalozzi – Gymnasium Dresden, Sanierung und Erweiterung eines denkmalgeschützten Schulgebäudes von Hans Erlwein

Sanierung und Neubau, energetische Sanierung, brandschutztechnische Sanierung, Denkmalschutz, behindertengerecht, Schallschutz und Raumakustik

01127 Dresden, Pestalozziplatz 22

Bauherr Landeshauptstadt Dresden Hochbauamt

Planungs- und Bauzeit 1996 – 2012, Leistungsphase 9 bis 2015

Baukosten 6.700.000 €
Nutzfläche 6.244 m²
Leistungsphasen 2 – 9
mehrere Bauabschnitte

Grundrisslegende:

1 Speiseraum
2 Geschirrrückgabe
3 Spülküche
4 Küche
5 Werkstatt, Techn. Dienst
6 Schülerbüro
7 Lager, Kunst
8 Lehrer
9 Werken
10 Hausaufgaben
11 Caféteria
12 Haustechnik
13 Personal